VOLKER EWEN

"Leidenschaft siegt!"

 

Ich möchte Volker aus der Reihe meiner Athleten ganz bewusst an erster Stelle erwähnen.

 

Nicht nur weil er mein erster Athlet in 2010 war und mir bis heute treu geblieben ist, sondern weil er mir als Athlet und Mensch so unglaublich viel zurückgegeben hat. Volker ist das Beispiel schlechthin für die Tatsache, dass man sich, trotz wiedriger Umstände, Ziele setzen und auch erreichen kann. Vorausgesetzt: Man hat den Willen dazu!

 

Volker hat, wie auch ich, in Mainz studiert und somit haben wir in 2003/04 so einige Abende gemeinsam damit verbracht die schmerzhaften Intervall-Trainingsläufe im Mainzer Uni-Stadion durchzustehen.

 

Ca sechs Jahre später habe ich die Ehre Volker bei seiner Trainings- und Wettkampfplanung zu helfen.

 

Inzwischen hat es Ihn von Mainz über Berlin und die Schweiz nach Bayern verschlagen. 

 

Die Wettkampferfolge und Fortschritte die Volker nun kontinuierlich seit 2010 vollzieht zaubern mir immer wieder ein breites Lächeln auf das Gesicht. Volker scheint nicht aufhören zu wollen über sich selbst hinauszuwachsen.

 

Olympische Distanzen, Duathlons, Marathon, 50km Läufe, Mitteldistanzen und eine fabelhafte Marathonzeit von 3:28 Stunden als Teammitglied der Staffel um Chris McCormack bei der Challenge in Roth am 14. Juli 2013.

 

Danke Volker für so viel Enthusiasmus, unglaublich bereichernden Mailaustausch und Telefonate - Du bist eine einzige Inspiration!

 

UND: Du kannst so verdammt stolz sein, auf Deine Leistung, Deinen klasse Sohnemann, Deine Willenskraft und -ausdauer.

 

Ich wünsche Dir von Herzen, dass es so weiter geht!

ERFOLGE

 

2012: Schwäbisch Alp Ultra Marathon (50km/1070hm): 05:35h

2013: Marathon Challenge Roth Relay (42,2): 03:29:07h

2014: 70.3 Switzerland 04:55h, Hawaii Special Cologne Triathlon (3,8-180-14): 07:35:19h

2015: Challenge Roth mit starken 1:01h Schwimmen, 5:38h Rad und dann trotz Krämpfen den Marathon noch ins Ziel gebracht. Gesamtzeit: 12:46:26h

 

PERSÖNLICHE BESTZEITEN

 

2003: 10km: 38:12min (Saarlouis)

2004: Marathon: 3:15:47h (Hamburg Marathon), Halbmarathon: 01:27h (Mainz), Triathlon Langstrecke/Ironman (3,8-180-42,2): 11:18:43h (Challenge Roth)

2014: Triathlon Mitteldistanz/70.3 (1,9-90-21,1): 04:57:12h (70.3 Switzerland)

 

Bestzeit Triathlon-Schwimmen (3,8km): 1:03h (Cologne Triathlon 2014)

Bestzeit Triathlon-Radfahren (180km): 5:09h (Cologne Triathlon 2014)

Please reload

Celia ist mehr als nur ein „Coach“.


Einen Trainingsplan schreiben können viele. Celia aber versteht es in außergewöhnlicher Art und Weise die persönliche Lebenssituation, mein Feedback der Trainingswochen wie auch Ziele und Wünsche in einen Plan zu packen, der:

 

A) fordernd aber realistisch in der Umsetzung ist,

B) Spaß und Abwechslung in monotone Trainingsrhythmen bringt und

C) mich auf den Punkt, zum Tag X fit bekommt um Höchstleistungen zu erzielen.

 

Wenn ich Celia in einem Zitat beschreiben müsste würde es folgenden Wortlaut haben:

 

„Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern derjenige, der den Schüler dazu inspiriert, das Beste von sich zu geben um herauszufinden, was er schon weiß.“

 

Danke für die wertvollen gemeinsamen Jahre und die vielen die da noch kommen.