+ + +  NEWS  + + +

2. PLATZ BEIM HEIDESEE-TRIATHLON FORST 2016

 

Kurz und knapp: Mein Sprintreport zum Heidesee-Triathlon Forst

 

Besseres Triathlonwetter hätte man sich nicht wünschen können!

 

Nachdem am Morgen der DTU Jugendcup im Baden-Württembergischen Forst ausgetragen wurde, starteten am Nachmittag bei molligen 26 Grad 382 ambitionierte Triathleten und Triathletinnen über 1,1km Schwimmen, 31,5km Radfahren und 7,5km Laufen im Heidesee Freizeitpark.

 

Für mich war dies somit auch der Start in die Triathlonsaison 2016. Nach einer etwas langsameren Schwimmzeit als im Vorjahr konnte ich die im andalusischen Trainingslager erworbenen Radbeine mit 37,6kmh über die Radstrecke powern lassen und mich so von einem vierten auf einen zweiten Platz nach vorne katapultieren. In der zweiten Wechselzone angekommen sah ich gerade noch die erste Frau, Heike Funk, auf die Laufstrecke flitzen. Bei km 3 übernahm ich schließlich die Führung des Rennens, welche ich  auf dem letzten Kilometer an die sechs-fache Weltmeisterin im Wintertriathlon (6 km Laufen, 10 km Mountainbike und 8 km Skilanglauf), Sigrid Mutscheller, gerechtfertigter Weise abgeben musste. Sigrid hatte am Ende die besseren Laufbeine und kam mit ebendiesen 15 Sekunden vor mir ins Ziel des Heidesee-Triathlon Forst. Für mich wurde es – wie auch im letzten Jahr – erneut ein sehr knapper zweiter Platz. Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit meiner Leistung. Vor allem mit der Tatsache, dass ich die Intensität konstant über die gesamt 40,1 Kilometer hoch halten konnte. Ohne einen wirklichen Einbruch zu erleiden.

 

Jetzt sind erst einmal 14 Tage ohne Wettkampf angesagt, dafür verstärkt Ironman spezifischeres Training unter anderem zusammen mit meiner Athletin Caroline Fey, die im Juli in Frankfurt über ihre erste Langdistanz in starten wird.