Landtraining Schwimmen: Beine, Rumpf und Oberkörper


Keine Zeit zum Schwimmen? Dann probiert es doch einmal mit diesem kurzen Schwimmer-Athletikprogramm. Denn es ist immer noch besser eine kurze Athletik/Krafteinheit zu absolvieren als gar nichts zu machen. Schwimmen und Wassergefühl kann man so natürlich nicht ersetzen.


Wenn ihr keinen Bosu habt (das halbrunde Teil auf dem ich bei der ersten Übung stütze), dann stützt Euch auf einer anderen erhöhten und stabilen Unterlage ab. Je weniger es wackelt, desto einfacher ist die Übung auch zum Einstieg. Bei mir wackelt die Hüfte auch noch zu stark das geht stabiler. Aber wie bei allem im Leben: Übung macht den Meister :-)


Ich habe es nun so gehandhabt, dass ich 5 Durchgänge absolviere mit 20 Sekunden Pezziball-Beinschlag, 20x beidseitiger Armzug an den StrechCordz und 20 Sekunden Flutterkicks in Rückenlage.


Der Rumpf/Bauch ist bei allen drei Übungen involviert. So wie dies auch beim Schwimmen der Fall ist!


Pausenzeiten: Nach Bedarf (geht ganz shön auf dies Puste). Achtung: Nix für schwache Bauchmuskeln!

Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square