April 8, 2015

„Glück ist Selbstgenügsamkeit“ sagte schon Aristoteles und wie Recht er damit hatte!

 

Mit dem zufrieden sein, was man hat, also genügsam und damit glücklich sein. Nicht unnötig mehr zu verlangen, als man eigentlich braucht. Das fällt einem im andalusischen März/April ehrlich gesagt auch gar nicht so schwer. Bei Temperaturen von gut 20 Grad und mehr (als ich Ende März dort war zeigte ein Hotel-Thermometer in der Sonne 32°C), super Straßenbelägen zum Radeln und Laufen, sehr wenig Verkehr und damit stressfreiem Kilometersammeln, während in Deutschland temperaturmäßig nur das Training auf der Rolle erträglich ist. Zumindest für Frierhasen wie mich ;-)

 

Das alles, macht das Aparthotel Parque Tropical in Vera/Andalusien als Centerpoint möglich:

 

  • Radeln in kurz-kurz während in Deutschland Temper...

February 18, 2015

 

 

Würde ein Diabetiker jemals auf die Idee kommen, sich die Monatsration an Insulin auf einmal zu verabreichen, um vier Wochen lang davon leben zu können? Ähm….Nein! Denn der Körper braucht, um ordentlich funktionieren zu können, die richtige Dosis zur richtigen Zeit. Und das auf konstante und kontinuierliche Weise. Alles auf einmal könnte fatale Folgen haben. 

 

Und genau so ist es mit dem körperlichen Training. Selbst ein einstiger Eliteathlet, der in seiner Jugendzeit Höchstleistungen vollbracht hat kann sich nicht die restliche Zeit seines Lebens auf die faule Haut legen und erwarten, von seiner sportlichen Vorgeschichte zu zehren. Es ist nun einmal so - und ich schreibe bewusst nicht „leider“ an dieser Stelle - dass wir körperliche Bewegung und Gesundheit NICHT wie auf einer Bank einzah...

February 16, 2015

 

„Ich muss den Weg gehen, den ich gehen muss.“

 

 

 

Es ist schon eine Weile her, dass ich den Roman des Literatur Nobelpreisträgers Heinrich Böll „Ansichten eines Clowns“ gelesen habe. Ich weiß aber noch, dass mich die Handlung des Buches, die sich mit nur wenigen Stunden im Leben der Hauptdarstellers und Berufsclowns Hans Schnier und der streng katholischen Marie Derkum, befasst, richtig gefesselt hat. Es ist die Geschichte eines Mannes, seiner Beziehung und Liebe zu einer Frau. Nach dem 6-jährigen Zusammensein und dem Beschluss zu heiraten zerbricht die ehemals glückliche Verbindung dieser beiden Menschen an der Diskussion um die Art der Trauung und Erziehung der noch nicht geborenen Kinder. Die Frau verlässt ihn über Nacht mit der Abschiedsnotiz „Ich muss den Weg gehen, den ich gehen muss....

Please reload

FEATURED POSTS

Gymnastik mit dem IO Ball

May 31, 2016

1/10
Please reload

RECENT POSTS

December 27, 2015

Please reload

SEARCH BY TAGS
Please reload

FOLLOW US
  • Facebook B&W