March 2, 2015

Wenn es dem Bauch nicht gut geht, dann geht es dem ganzen Mensch nicht gut!

 

 

Ich liebe Laufen. Es ist meine große Leidenschaft, Balsam für meine Seele, Ablassventil für Frust und Stress, Ausgleich zum Alltag, frische Luft und Licht für meine manchmal etwas überstrapazierte Psyche. Es gibt Tage und Stunden an denen sauge ich einen Sonnenaufgang, die Abendstimmung, den nahenden Frühling mit seinen ersten Blümchen, Sommerabendluft oder auch schneebedeckte Felder und blitzeblauen Himmel so wie viele andere unglaubliche Szenarien förmlich in mich auf, in der Hoffnung sie dort für immer speichern zu können.

 

Ich möchte einmal behaupten, dass es über 10 Jahre lang nur eine einzige Angelegenheit gab, die mir, von 2003 bis Anfang 2014, das Laufen zur Hölle gemacht hat. Egal ob locker oder intensiv,...

February 27, 2015

 

Ich liebe Nüsse. Sie sind meine täglichen kompakten Wegbegleiter. Ob unterwegs im Zug, mit dem Rad oder zu Fuß, eine Handvoll Nüsse passt immer ins Gepäck und was in Ihnen steckt macht nicht nur satt sondern ist zudem ungemein wertvoll für unsere Gesundheit.

 

Etwa 20g, das sind ca. 4 Nüsse, enthalten 130kcal (13,29g Fett/2,45g KH/2,86g Eiweiß). Zusammen mit einem Stück Obst und einem Becher Naturjoghurt der perfekte Zwischensnack.

 

Aber die Paranuss kann noch viel mehr.

 

Fette der Paranuss

20g Paranüsse enthalten 3g gesättigte, ca. 4g mehrfach ungesättigte und 5g einfach ungesättigte Fette. Die einfach ungesättigten Fette senken das „schlechte“ LDL-Cholesterin. Weitere Stoffe wie Magnesium und Selen senken das Risiko  für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

 

Selen

Selen ist ein Spurenelement und Besta...

February 25, 2015

...war das Motto meiner beiden 90-minütigen Koch-Workshops im Zuge des Turner Broadcasting Systems Gesundheitstages in München am 24. Februar 2015.

 

 

Wirklich sehr gefreut habe ich mich natürlich über das positive Feedback:

 

„rundum super :-)“

“lecker war’s – toller Kurs und eine beeindruckende Referentin“

„der Kochkurs war aussagekräfitg und spannend“

 

Als Leistungssportlerin durfte ich den Teilnehmern erklären, wie wichtig es ist, den Blutzuckerspiegel in Balance zu halten um Leistungstiefs nicht nur im Sport, sondern auch im Alltag zu vermeiden. Denn mit unserem Blutzuckerspiegel steigt und fällt unsere Energie, Konzentrationsfähigkeit und unsere Laune.

 

Unser Blutzuckerspiegel

Egal ob Vollkorn- oder Weißmehl, der Körper spaltet Kohlenhydrate immer bis in Ihre kleinste Einheit auf, die Glukose...

February 17, 2015

Lotta's "Rennerpfannies" 2.0 :-)

 

Eine Portion (1 Pers.): 690 kcal (47g Fett/ 41g KH/ 30g Eiweiß)

 

 

So einfach und so LECKER!

 

Zutaten: 1 EL Ghee (für die Pfanne), 3 Champignons, Frühlingszwiebeln/Schalotten, 2 Eier, Salz, Bio Bergkäse (2 Scheiben a 20g oder 40-50g gerieben), frischer Basilikum, 5-6 Kirschtomaten, 1/2 Avocado, schwarzer Pfeffer aus der Mühle.

 

Ghee in der Pfanne erhitzen, in Scheiben geschnittene Champignons und Schalotten kurz anbraten. Während dessen 2 Eier mit 3 gehäuften EL Teffmehl und etwas Salz verrühren bis ein glatter klümpchenfreier Teig entsteht (geht gut mit einem Löffel oder einer Gabel). Die Eier-Teffmehlmasse über die Champignons/Schalotten geben. 2-3 Minuten backen lassen. Wenn der Teig fest genug ist, sich gesetzthat, einmal wenden. Die Bergkäsescheiben in kle...

February 14, 2015

Wie? Zum Frühstück KOCHEN?

 

"Da hab ich frühs keinen Nerv und keine Zeit zu" wird mir da wie aus der Pistole geschossen geantwortet. ABER, gesund, vital, fit und schlank sein wollen alle....wenn da nur nicht diese blöden Gewohnheiten und Verhaltensmuster wären. Es ist etwas dran an dem Menschen als Gewohnheitstier. Routinen sind gut und sparen Stress - aber es gibt auch kontraproduktive Routinen mit denen wir uns selbst im Weg stehen und sabotieren. Und zu denen gehören in jedem Fall: Garnichts frühstücken, eine Scheibe labrigen Toast mit Honig, das beliebte Nußnougatcremebrötchen, das süße Teilchen vom becker etc - denn diese stehen leider nicht nur dem Wunschgewicht, sondern auch unserer Gesundheit fest im Weg.

Denn, so wie wir den Tag starten - wird es dann in dessen Verlauf auch weiter...

May 1, 2013

...oder zu „wenig essen ist die beste Grundlage um langfristig dick zu werden“.

 

Da hat Patric Heizmann wohl Recht – vor allem, wenn es das Frühstück betrifft. Denn was wir zu Beginn unseres Tages essen, wird massgeblich zwei Dinge beeinflussen:

 

1.) Wie wir uns im weiteren Verlaufe des Tages ernähren.

 

2.) Wie wir uns im weiteren Verlaufe des Tages fühlen.

 

Auch Matt Fitzgerald weist deutlich in seinem Buch „racing weight – how to get lean for performance“ darauf hin, dass regelmäßiges Frühstücken dazu führt, dass insgesamt, den Tag über verteilt, weniger gegessen wird und man weniger Gelüste für ungesundes verspürt. Wenn die Qualität des Frühstücks schon schon gut bis sehr gut ist, so wird auch die Speiseauswahl im Laufe des Tages qualitativ hochwertiger ausfallen.

 

Das große PLUS was de...

Please reload

FEATURED POSTS

Gymnastik mit dem IO Ball

May 31, 2016

1/10
Please reload

RECENT POSTS

December 27, 2015

Please reload

SEARCH BY TAGS
Please reload

FOLLOW US
  • Facebook B&W